Home » Archives by category » Gesellschaft

Groß war das Entsetzen über die frauenfeindliche “Predigt”, die Anfang Februar aus der Neuköllner Al-Nur-Moschee an die Öffentlichkeit drang: “Wenn ein Mann seine Frau ins Bett ruft und sie sich verweigert und einschläft – dann verfluchen sie die Engel!” Mit solchen Wahn-Einsichten wandte sich Abdel Moez al-Eila, ein Gastprediger aus Ägypten, am 23. Januar anlässlich [...]

Sie haben viel Kraft, Zeit und Geld in ihr Eigenheim investiert. Nun bangen Anwohner eines Gewerbegebiets in Burgwedel um ihr Lebenswerk, um ihr Zuhause: Sie sollen raus aus ihren Häusern! „Wir sind sehr verzweifelt. Uns wird der Boden unter den Füßen weggerissen“, sagt Tim Rittmeier (31), der hier mit Frau und zwei Kindern heimisch geworden ist. Ein unfassbarer [...]

Dieses Mal hätte es für die beiden Polizisten tödlich enden können. Zwar hat die Polizei bei ihrem Posten im Leipziger Stadtteil Connewitz seit der Eröffnung im Februar 2014 schon 16 Angriffe erlebt, aber der Anschlag am Mittwochabend war der bisher traurige Höhepunkt. Weiter bei Junge Freiheit.

Sollten Sie zufällig Lust haben, für ein paar Jahre nach Afrika zu gehen, um dort bei sehr komfortabler Entlohnung die Reize des schwarzen Kontinents zu genießen, dann habe ich genau, was Sie suchen. Denn die vom deutschen Steuerzahler finanzierte „Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit“ (GIZ), die deutsche Entwicklungshilfe-Behörde also, sucht Leute wie Sie, wie kürzlich in [...]

Pegida ist die erste gesellschaftliche Bewegung, die fast ausschließlich im Internet zueinanderfindet. Das wirft Fragen auf. Zum Beispiel: Wie diskutiert man mit Leuten, die für ihre Weltanschauung kaum noch professionelle Medien nutzen? Und was ist eigentlich heutzutage Öffentlichkeit? Der WELT geht auf, dass eine Gegenöffentlichkeit besteht und das Monopol der “professionellen” Medien wankt.

Die Verbraucherorganisation foodwatch wird erstmals seit ihrer Gründung von mehr als 30.000 Mitgliedern unterstützt. Allein im laufenden Jahr kamen bislang gut 2.000 Förderer hinzu, so dass in Deutschland die Marke von 30.000 Ende Oktober erreicht wurde. Der Zulauf der vergangenen Jahre setzt sich damit unverändert fort. “Immer mehr Menschen erkennen, dass sie nicht einfach mit [...]

Ordnung schaffen im Kommentarbereich – okay. Aber wie die SZ jetzt die Abschaffung ihres Kommentarbereichs zu einzelnen Artikeln begründet, zeigt, dass bestimmte Meinungen wohl nicht mehr vorkommen dürfen. Giselher Suhr auf der “Freien Welt” über Zensur der SZ.

Ein Viertel der jungen nichtdeutschen Muslime ist nicht bereit, sich in Deutschland zu integrieren und “tendenziell gewaltbereit”. Das geht laut “Bild”-Zeitung (Donnerstag) aus der Studie “Lebenswelten junger Muslime in Deutschland” des Bundesinnenministeriums hervor. Weiter in der WELT.

“Die Energiewende ist purer Aktionismus, schadet der deutschen Wirtschaft, ist handwerklich miserabel und den Bürgern gegenüber schlichtweg ungerecht. Es ist unerträglich, dass diese für solch eine unabgestimmte Politik unfreiwillig zur Kasse gebeten werden.” Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der AfD,  in einem Pressestatement.

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat sich dafür ausgesprochen, Islamisten schneller als bislang auszuweisen. So soll die Verhängung einer einjährigen Freiheitsstrafe für eine Ausweisung ausreichen.