Home » Gesellschaft » Kristina Schröder und die Märchenstunde

Kristina Schröder und die Märchenstunde

20. Dezember 2012 by

Man wird alle Kinderbücher umschreiben, den “Struwwelpeter”, “Max und Moritz”, “Zwerg Nase”, “Hans im Glück”, “Schneewittchen”, denn sie propagieren entweder geschlechtsspezifische Rollenbilder oder sie diskriminieren Minderheiten, wie zum Beispiel Zwerge mit langen Nasen. Sehr schön, Henryk M. Broder zieht Kristina Schröder durch den Kakao.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>